BitCoins – Wie lange dauert eine Überweisung?

Überweisungen von BitCoins werden zwar sofort ausgeführt , allerdings dauert es unterschiedlich lange, bis die BTC auch beim Empfänger wirklich gut geschrieben werden. Hier gibt es die Tabelle, was eine schnellere Überweisung kosten kann und wie lange die Standard-Überweisung dauert:

Wie lange dauern Überweisungen mit Bitcoins (BTC)?

Die Dauer einer Überweisung ist von mehreren Faktoren abhängig, daher sollte man nicht einfach einen Betrag für eine bestimmte Zeit angeben. Doch da uns hier immer wieder Fragen nach konkreten Preisen erreichen, gibt es hier die Richtwerte (für Eilige: runterscrollen zur Tabelle „Die Gebühr beeinflusst die Geschwindigkeit“ :)).

Ein BTC (Bitcoin) Transfer wird immer sofort gestartet, egal zu welcher Tages- oder Nachtzeit, es gibt auch keine Wartezeiten durch Arbeitszeiten, Feiertage oder Wochenenden. Wie lange es aber dauert, bis der Empfänger die Bitcoins auf seinem Wallet (die Bitcoin-Brieftasche) erhält und selbst nutzen kann, hängt von drei Faktoren ab:

  1. Nutzt man das Bitcoin-Wallet oder eine Webseite/Trading-Plattform für die Überweisung?
  2. Welche Transaktions-Gebühr möchte man zahlen (Tabelle siehe unten!)?
  3. Wieviel Rechenpower liegt im Moment hinter der Blockchain?

Nutzt man eine Webseite oder das Wallet?

Es gibt üblicherweise zwei Methoden, bei denen die Überweisung direkt gestartet wird (unabhängig davon kann die Überweisung lange dauern, siehe unten):

  • direkt das Wallet (also die Bitcoin-Software, die man selbst auf dem Computer oder dem Handy laufen lässt)
  • man überweist direkt auf blockchain.info

Wenn man statt dessen eine andere Webseite nutzt (z.B. eine BTC-Trading-plattform wie Coinbase oder Kraken), so ist man als Nutzer davon abhänig, ob dort die Transaktionen direkt ausgeführt werden oder erst noch eine Weile (bei manchen Plattformen bis zu mehreren Stunden) liegen bleiben. Dies kann technische Gründe haben, es kann aber auch sein, dass die Plattform in dieser Zeit selbst automatisiert mit den Bitcoins Handel treibt um so bei jeder Überweisung noch Gewinne aus dem Handel mitzunehmen.

Die Gebühr beeinflusst die Geschwindigkeit

Die Standard-Überweisungsgebühr genügte noch vor nicht allzu langer Zeit, dass eine Überweisung in 10 Minuten abgeschlossen wurde. je stärker Bitcoins sich verbreiten, desto langsamer wird das System bei den Standard-Überweisungen, hier ist die Tabelle inklusiver der aktuell gemessenen Zeiten (Stand Juni 2016):

  • Gebühr: 0,0001 BTC. Dauer: 5-15 Minuten
  • Gebühr: 0,00005 BTC. Dauer: 15-120 Minuten
  • Gebühr: 0,000005 BTC. Dauer: 2-15 Stunden

Die empfohlene Gebühr für eine 10-Minuten-Transaktion liegt eigentlich bei ca. 0,5 €uro-Cent (ein halber Cent!). Allerdings empfehlen wir aufgrund der hohen Last auf dem Bitcoin-Netzwerk (gerade durch die derzeit hohen Kurse), das zehnfache (!) zu zahlen, also 5 Cent pro Überweisung, wenn es schnell gehen soll. Bei einer Überweisung also 0,0001 BTC als Gebühr angeben! (Das empfiehlt übrigens auch http://xn--bitcoin-fr-anfnger-ytb88b.de/bitcoin-infos-und-anleitungen/bitcoin-geb%C3%BChren.html ).

Den optimalen Preis fand man früher so heraus (Achtung, die Werte sind alt!):

  1. geh auf http://bitcoinfees.21.co/
  2. suche Dir ganz rechts einen Wert, wie lange Du warten willst: Beispiel „Time“ 0-60 (also bis maximal 60 Minuten oder auch viel schneller)
  3. In der Zeile steht ganz links der Wert in Satoshis (im Beispiel also 270 Satishis). Du kannst ganz oben das winzige Dropdown umstellen auf „BTC“, dann wird Dir der normale BTC Wert angezeigt
  4. In unserem Beispiel also 0.0000027 BTC.

Problem: die Seite benutzt immer noch die alten Werte für die Berechnung, d.h. wenn Ihr unter 0,00005 BTC als Gebühr zahlt, wartet Ihr unter Umständen 15 Stunden(!).

Wie sich die Kosten der Transactions (Überweisungen) verändern, kann man hier sehen: https://blockchain.info/charts/cost-per-transaction .

Überweisungen sind kostenlos möglich!

Man kann jederzeit eine Bitcoin-Überweisung kostenlos tätigen, wenn bestimmte Kriterien erfüllt sind. Die Details sind hier ( https://de.bitcoin.it/wiki/Transaktionsgeb%C3%BChren )hinterlegt, da sie sich von Zeit zu Zeit ändern können. Allerdings kann es sein, dass eine Transaktion, wenn sie nach ca. 1 Woche noch nicht prozessiert (bestätigt) wurde, annuliert wird und man neu überwiesen muss. Bei kostenlosen Transfers also immer mal wieder nachschauen!

Die Rechenpower im BTC Netzwerk beeinflusst die Zeit

Das ist jetzt sehr vereinfacht dargestellt, aber man kann es sich so vorstellen: je mehr Überweisungen im Netzwerk vorgenommen werden, desto länger brauchen die Computer, die das Netzwerk am Leben halten, bis sie jede einzelne Überweisung verifiziert haben und damit „die Bitcoins ankommen“. Je mehr Rechenleistung im Netzwerk verfügbar ist, desto schneller könnte theoretisch die Verifizierung erfolgen. Da aber die meiste Rechenpower inzwischen von professionellen Firmen (sogenannte Bitcoin-Miner) zur Verfügung gestellt wird, wollen diese natürlich möglichst viel Geld für die Überweisungen erhalten, dies ist ihr Geschäft. Entsprechend ist die Kombination aus Rechenpower, Anzahl an Überweisungen zu diesem Zeitpunkt und Gebühren, die alle Bitcoin-Nutzer zahlen die Faktoren, die entscheidend die Geschwindigkeit der Überweisungen beeinflussen.

Ein paar weitere Infos und unser Test:

Es gibt einige Börsen, die offensichtlich die Coins nicht so schnell freigeben wie andere. So braucht derzeit eine Überweisung auf ein Kraken-Konto um die 40 Minuten (bester Fall war 32 Minuten), bei BitCoin.de hat man die BTCs schon nach durchschnittlich 14 Minuten auf dem Konto. Warum es bei einigen Börsen länger dauert als bei anderen, ist reine Spekulationssache, technisch gibt es dafür aber keinen Grund.

Update Mai 2017:

Die letzten Messungen zeigten teilweise bis zu 2 Stunden Verzögerung, wenn man den Standard-Überweisungsbetrag nutzt.

Hier die Liste der getesten Anbieter:

  • Wichtig: dies ist KEINE Empfehlung, diese Anbieter zu nutzen. Bitte nutzt ausschließlich diesen Artikel als Referenz, wenn Ihr eine Handelsplattform für Bitcoins sucht: http://das-hilfe-portal.de/bitcoins-die-besten-links/
  • Für unsere Messungen haben wir folgende Anbieter getestet: Kraken.com, Bitcoin.de (gehört zur Fidor-Bank, siehe dazu diesen Beitrag), BTCChina.cn, BTC-e.com, Bitstamp, Coinbase