Kinder-Gesundheit

Nichts ist für Eltern wichtiger als die Gesundheit ihres Kindes. Doch welche Gesundheitsvorsorgemaßnahmen sind die richtigen für ein gesundes Kinderleben. Warum sind die Vorsorgeuntersuchungen U1 bis U9 so wichtig für die Gesundheit Ihres Kindes? Welche Allergien sind auf dem Vormarsch? Was können Eltern gegen Übergewicht und Ernährungsprobleme tun? Und nicht zuletzt bewegt Eltern schon früh die spannende Frage: „Wie groß wird mein Kind eigentlich?“

Vorsorgeuntersuchungen sind unverzichtbar

Die Untersuchungen U1 bis U6 finden schon in den ersten Lebensjahren statt. Hier werden besonders Gewicht und Größe des Kindes unter die Lupe genommen. Ärzte und Eltern erkennen so, ob das Kind genug Milch trinkt und wann die Ernährung umgestellt werden sollte. Die wichtigsten Organe werden ebenso auf ihre Entwicklung und ihre Funktionsfähigkeit überprüft, wie Skelet, Nieren und die motorische Entwicklung. U7 bis U9 überprüfen die Entwicklung von Fein- und Grobmotorik, sowie der Sprachentwicklung. Bei Defiziten helfen Logopäden oder Physiotherapeuten oft weiter. In der jüngsten Vergangenheit legen Behörden verstärkt Wert auf die Durchführung der Untersuchungen und mahnen, wenn diese nicht fristgerecht durchgeführt werden.

Achten Sie auf die augewogene Ernährung Ihres Kindes

Eine gute Ernährung ist wichtig für die Gesundheit eines Kindes. Doch was sollten Kinder unbedingt essen. Und was können Eltern tun, wenn ihre Kinder bei Obst und Gemüse Reißaus nehmen? Oft helfen schon einfach Tricks und Kniffe, um Jungen und Mädchen eine gesunde Ernährung nahe zu bringen. Spannende Geschichten rund um das Thema „Essen“ lassen Möhren und Tomaten schnell in einem anderen Licht erscheinen. Die Verarbeitung zu einer leckeren Suppe wirkt teilweise ebenfalls Wunder. Doch zu einer ausgewogenen Ernährung gehören neben Gemüse und Salat auch genauso Fleisch und Fisch auf den Speiseplan. Und auch leckere Nudeln und Pastagerichte schmecken allen Kindern.

Sport ist wichtig für Kinder

Nicht wenige Kinder kämpfen heute schon in frühen Jahren mit der Waage. Das liegt nicht nur am Kinderkanal und der Erfindung von Nintendo und Co. Oft fehlt auch einfach die richtige Inspiration durch die Eltern, die nicht immer die besten Vorbilder sind. Eine Mitgliedschaft im örtlichen Sportverein kann hier die Lösung sein. Hier bewegen sich die Kinder und lernen zusätzlich auch noch Freunde kennen und üben sozial wichtige Verhaltensweisen. Dabei die die Sportart komplett nebensächlich.

Wie groß wird mein Kind?

Doch zum Thema Gesundheit gehört auch die spannende Frage nach der Größe des Kindes. Jeder Junge will später einmal größer als sein Papa werden, Mädchen wollen Mama möglichst schnell körperlich überragen. Größentabellen geben hier oft schon früh einen ersten Hinweis – und können zusätzlich durch Ausweisung der Schwankungsbreite erste Sorgen dämpfen. Denn sie zeigen auch, dass aus dem winzigen Dreijährige immer noch ein riesiger Zwanzigjähriger werden kann.

Stichworte: Eltern, Kinder, Schulkinder, Gesundheit, U1 bis U9, Übergewicht, Ernährung, rezepte für kinder, gesundes frühstück, ernährung jugendliche

Schreibe einen Kommentar